Linzer Augen

Eine typisch österreichische Weihnachtsbäckerei

Zutaten

250 g Butter
250 g Mehl
110 g Zucker
4 Eidotter
1 Eiklar zum Bestreichen
Marillenmarmelade
1 Pk. Vanillinzucker
50 g Puderzucker

 

Zubereitung

Blättrig geschnittene Butter mit Mehl verbröseln, Zucker und Dotter untermengen und rasch zu einem Teig verarbeiten, eine halbe Stunde kühl ruhen lassen.

Teig ausrollen und runde Kekse ausstechen, je eines mit Loch in der Mitte und eines ohne. Schön sehen die Plätzchen auch mit drei Löchern aus. Die Kekse mit Loch werden mit Eiklar bestrichen, auf einem eingefetteten Blech im Heißluft-Backofen bei 180 Grad ca. 6 Minuten hell backen und noch warm mit Zuckergemisch (Puderzucker und Vanillinzucker vermengen) bestreuen.

Die Kekse ohne Loch werden einfach gebacken (nicht bestreichen und nicht mit Zucker bestreuen).

Im ausgekühlten Zustand den Unterteil (ohne Loch) mit Marmelade bestreichen und den Oberteil (mit Loch) aufsetzen.

Gibt man die Kekse in eine luftdicht verschlossene Dose, dann sind sie nach 1 Woche so richtig weich und saftig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern zur Bewertung

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Gib als erster eine Bewertung ab!

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefallen hat!

Hilf uns doch, besser zu werden.

Weitersagen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*